...denn roh macht froh!     
Startseite      Kontakt      Haftungsausschluss      Impressum
frischer Salat
Zur Rohkost
Was ist Rohkost?
Warum Rohkost?
- Philosophie
- Wirkung
- Vorteile
Rohkost-Rezepte
Literatur und Links
Zum Verein
Mitgliedschaft
Vereinsziel
Aktuelles
Partner
Kontakt
Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung
Mitglied werden
Mitglied werden
Vegane Ernährung
Vegane Ernährung

Wirkung auf die Umwelt

Nicht nur die Zellen unseres Körpersrofitieren von roher, pflanzlicher Nahrung, sondern auch der Geist. Rohe Nahrung reinigt unser Blut, macht es dünnflüssig und fließfähiger. Das Gehirn wird besser durchblutet, und der Geist wird klar. Wir unterscheiden leichter zwischen wichtig und unwichtig, können Prioritäten besser setzen und vermeiden dadurch Stress. Weil Stress immer Anspannung und Blockade bedeutet, werden die daraus folgenden Verspannungen und Hindernisse im Laufe der Zeit gelöst. Wir werden vitaler und fühlen uns besser.

Rohe Lebensmittel spenden uns Leben und übertragen ihre eigene Lebendigkeit auf uns. Wir werden dadurch geerdet, denn die rohen Bestandteile versprühen ihre Vitalität und schenken uns neben einem klaren Geist eine starke Intuition. Durch nicht erhitzte Nahrung verbinden wir uns mit der Natur und werden wieder Eins mit dem uns umgebenden Kosmos. Wir werden zentrierter und nehmen somit leichter unsere innere Stimme wahr, die uns zu passenden Entscheidungen führt. Das Leben wird dadurch unbeschwerter - und „glückliche Zufälle“ werden häufiger.

Vielleicht liegt es an dieser erhöhten Intuition, dass wir durch mehr Rohkost plötzlich bemerken, wie wichtig rohe, frische Nahrung für unser Wohlbefinden ist. Denn wer einmal mit der Rohkost begonnen hat, der wird nie wieder davon loskommen. Die Veränderungen sind so fundamental, dass ein Zurück zur üblichen Nahrung undenkbar wird.
weiter
           
        
                   -> Wirkung auf das Umfeld

                   -> Wirkung auf den Geist

                   -> Wirkung auf die Umwelt


Copyright 2013 - 2018 by Dr. Silke Mai und Maike Kratschmer